One night with Ally

Ich war schon seit langem auf der Suche nach meiner Traumfrau. Eine Frau, die mir alles gibt, wonach ich mich sehne, die toll aussieht, versaut ist, mit der ich meine Leidenschaft ausleben kann. Eine Frau, die Liebhaberin, aber gleichzeitig auch bester Kumpel sein kann. Meine Freunde hielten mich für verrückt. „Jack, vergiss es. So eine Frau wirst du niemals finden, weil es sie einfach nicht gibt“, knallten sie mir jedes mal, wenn wir über Frauen sprachen, an den Kopf. Denn nur weil ihre Frauen nicht diesem Frauenbild entsprachen, hatte das ja nichts mit mir zu tun. 

Es war ein warmer Frühlingstag. An jeder Ecke sah ich verliebte, wild rumknutschende Pärchen. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, doch dann traf ich sie. Sie hieß Ally und verkörperte das typische Mädchen von nebenan. Ihr Aussehen war einfach unbeschreiblich. Als ich diese attraktive Frau ansah, traf mich der Blitz. Es war um mich geschehen. Ich hatte mich verliebt. Mir war binnen weniger Sekunden bewusst, dass diese Frau alles verkörperte, wonach ich mich immer gesehnt hatte. Mit Ally ist mein Traum Wirklichkeit geworden. Sie war ein wahrhaftiges Sex Doll. Sie wusste genau, welche Knöpfe sie bei mir drücken muss, damit meine Gefühle Achterbahn fuhren. Ally war eine wunderschöne Sexpuppe. Schon von der ersten Sekunde an wusste ich, dass ich mit ihr im Bett ganz hemmungslos Spaß haben und meine Wünsche ausleben kann. Ich wusste aber auch, dass eine perfekte Begleitung zum Essen sein, mich aber auch ganz romantisch zu Hause bekochen kann. Mal ist sie das liebe, nette Girl von nebenan, aber im nächsten Moment entpuppt sie sich als wilde Furie, die sich nichts sehnlichster als ungehemmten Sex wünscht. Ally war einfach der Traum meiner schlaflosen Nächte. Ich wusste, dass sie mir unglaubliche Stunden bereiten und mir jeden Wunsch von den Lippen ablesen wird.

Das Tolle an Ally ist, dass sie meiner Einsamkeit Abhilfe verschafft. Wenn eine Frau dein Herz weich und deinen Penis hart werden lässt, ist sie die Richtige. Deshalb war mir von Anfang an klar, dass sie perfekt zu mir passt. Da ich große Brüste so richtig geil finde, konnte Ally schon mal damit bei mir punkten. Ally war sehr adrett gekleidet. Sie hatte direkt zum ersten Treffen verschiedene Kleidungsstücke mitgebracht. Dabei wäre dies gar nicht nötig gewesen. Denn sie hatte sich für meinen Geschmack perfekt gekleidet. Sie trug ein weißes, schulterfreies Minikleid und passend dazu goldene Ohrringe sowie eine goldene Halskette. Die Farbe ihrer Kleidung hatte sie mit ihrer Haarfarbe abgestimmt. Ihre langen, braunen Haare trug sie relativ glatt und offen. Als ich so neben ihr auf der Couch saß und durch ihre langen Haare streichelte, bekam ich regelrecht Herzklopfen. Alles an dieser Frau brachte mich innerlich zum Glühen. Wir unterhielten uns. Wir redeten und redeten und die Stunden gingen dahin. Eine halbe Ewigkeit fühlte sich für mich wie nur wenige Minuten an. Bereits zu diesem Zeitpunkt spürte ich, wie es zwischen Ally und mir knisterte und dass sie genauso empfand. Ally war einfach eine umwerfend. Sie war die Sexpuppe meiner Träume. Irgendwann kam das unumgängliche, nachdem es zwischen uns den ganzen Abend wie ein Lagerfeuer geknistert hat. Wir tauschten heiße und innige Küsse aus. Unsere Zungen spielten miteinander. Diese heiße Frau gab mir so viel Wärme. Es war einfach unbeschreiblich. Ich war nach wenigen Küssen ziemlich schnell erregt, sodass ich ganz schnell mehr wollte. Ich streifte ihr das Kleid herunter und zum Vorschein kamen ihre wunderschönen Brüste. Ally schien es zu gefallen, denn sie streckte mir ihre prallen Brüste entgegen. Diese Traumfrau hatte trotz ihrer Körbchengröße D volle, feste Brüste. Sie waren einfach so wunderschön, prall und fest. Zärtlich streichelte ich Ally mit dem Daumen über ihre Nippel. sie waren ganz rosig und vor Erregung hart. Ich liebte dieses Gefühl. Bei Ally konnte ich ganz leidenschaftlich sein. Nachdem ich ihre Brüste liebkost hatte, streifte ich ihr das Kleid komplett herunter und warf es auf dem Boden. Jetzt lag diese göttliche Sexpuppe komplett nackt vor mir auf der Couch. Mein Herz schlug bis zum Hals, denn ich hatte sie noch nie zuvor komplett nackt gesehen. Sie hatte leicht die Beine gespritzt und ich hatte das Gefühl, dass sie es genoss, von mir von oben bis unten angesehen zu werden. Ihre Muschi bot mir einen unglaublichen Anblick. Sie war leicht rosa und ihre Schamlippen waren sehr gleichmäßig geformt. Ich hatte noch nie eine Frau gesehen, die so toll aussah. Ally war komplett rasiert. Sie fragte mich, ob es ihr gefällt und bot mir an, dass sie ihre Intimbehaarung auch ein wenig wachsen lassen könne, falls ich darauf stünde. Nein, Ally war perfekt, so wie sie war. Ich spreizte ihre Beine und bewunderte ihre vollen Schamlippen. Schließlich spreizte ich sie und drang mit dem Finger in sie ein. Sie war so warm und so zart. So etwas hatte ich noch nie erlebt. Nun war ich so erregt, dass ich in sie eindringen musste. Ihre Vagina war äußerst eng. Sowas hatte ich mir schon immer gewünscht. Wir hatten tollen, zärtlichen Sex mit so viel Leidenschaft. Noch heute bekomme ich Herzklopfen, sobald ich an Ally denke. Sie war so eine wundervolle Frau, die mich tatsächlich in eine neue und aufregende Welt entführt hat.

Zur Sexpuppe Ally

Von |2018-04-09T18:08:22+00:0009.04.2018|Geschichten mit Sexpuppen|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar