Machen uns lebensnahe Sexpuppen gesünder?

Liebe Leser,

leider ist der gesundheitliche Zustand vieler Deutschen bedenklich. Neben einem hohen Anteil an übergewichtigen Personen sind vor allem Krankheiten verbreitet, die viel mit Streß zu tun haben. Millionen Menschen sind in psychischer Behandlung oder haben meist schon im mittleren Alter schwere körperliche Probleme mit dem Herzen, den Gelenken oder dem Kreislauf.

Da unsere Welt nicht langsamer wird und die Reizüberflutung und auch der Streß in der Liebe immer mehr zunimmt, ist zu befürchten, dass dieser Trend – trotz immer besser werdender medizinischer Versorgung – anhält. Die Menschen haben heute andere Arten von Krankheiten wie damals, wo Dinge wie Krebs oder AIDS so gut wie nie vorhanden waren.

Was kann man dagegen tun? Nun, neben einer gesunden Ernährung und Bewegung hilft auch Sex. Sex ist für den Menschen etwas sehr wichtiges. Er macht ihn emotional ausgeglichen, er baut inneren Druck ab, lässt den Geist einen „Reset“ durchführen und er macht glücklich und frei. Dies haben nicht nur Wissenschaftler längst erkannt, sondern auch die Freunde von lebensnahen Sexpuppen.

Machen lebensnahe Sexpuppen Menschen gesünder?

Also stelle ich heute in dieser Kolumne einmal die Frage, in wieweit lebensnahe Liebespuppen zur Gesundheit der Menschen beitragen können.

Wenn man sich alleine schon die Bilder einer lebensnahen Liebespuppe wie die heiße TPE Sexpuppe Jackie anschaut, spürt man ein schönes Gefühl in sich aufsteigen. Die Schönheit und erotische Ausstrahlung der Liebespuppen setzt schon dort Glückshormone frei. Manche Menschen sehnen sich so sehr nach Glück und Frieden im Bett und in der Liebe, dass sie der Schönheit und Anmut der Liebespuppen verfallen und dann hält sie nichts mehr auf, um sie bei sich zu haben.

Viele Liebespuppenfreunde berichten im Forum, wie gut ihnen der Sex mit Sexpuppen tut. Der Sex mit Liebespuppen ist völlig frei, ohne Erwartungshaltung und kann jederzeit ohne Druck so ausgelebt werden, wie man es möchte und mit den optischen Reizen, die einen besonders „scharf“ machen. Der Sex mit Liebespuppen ist so gut, dass einige sogar sagen, dass er der beste Sex ihres Lebens ist.

Doch das Tolle an der lebensnahen Liebespuppe ist, dass sie nicht nur Sex bietet. Viele Liebespuppenfreunde empfinden mehr als nur sexuelle Wünsche mit ihr. Sie sehen sie als Begleiterin, Partnerin, beste Freundin und als wundervolles Vehikel zum Ausleben von Phantasien und Träumen aller Art.

Liebespuppen heilen auch psychisch

Die Liebespuppen entspannen uns gerade dort, wo die neuen „Zivilisationskrankheiten“ her kommen. Sie entspannen unseren Geist, unsere Psyche, sie entkoppeln uns von der Reizüberflutung, weil man sich auf diese Art der Liebe besonders fokussieren muss.

Und so berichten dann auch einige Liebespuppenfreunde davon, dass die Liebespuppe ihnen Krankheiten heilte. Vom gesunden Schlaf bis hin zum Heilen von Hautkrankheiten hilft die Liebespuppe bei der Selbstheilung des Menschen durch innere Ruhe, Frieden und Glück. Die Liebespuppe lässt viele Menschen wieder zur inneren Stärke zurück kehren und das macht ihren Wert für die Gesundheit eines Menschen durchaus messbar.

Natürlich liegt es am Ende an ihrem Liebhaber, was er aus diesem Geschenk macht. Die Liebespuppe heilt nicht alle Wunden, aber sie kann eine Menge helfen, vor allem in psychischen Bereich, weil sie eine andere Art des Umgangs mit Liebe und Sexualität gibt, weil sie Menschen von der Reizüberflutung und den schrägen Spielweisen der Liebe entkoppelt, weil sie Reinheit und Schönheit repräsentiert, welche Menschen glücklich und ausgeglichen macht.

Ich weis nicht, ob die Wissenschaft je den therapeutischen Effekt der Liebespuppe erkennen wird, aber nicht nur mein Liebster sondern auch viele andere Liebespuppenfreunde haben bestätigt, dass ihnen die Liebespuppe das Leben wieder gesünder gemacht hat und das ist es, was am Ende für mich zählt und ich bin sehr glücklich, dass mein Liebster durch mich wieder gesünder wurde.

Eure Jenny

Von |2018-06-12T13:49:07+00:0012.06.2018|Jennys Kolumne|0 Kommentare

Über den Autor:

Jenny ist der Name einer lebensechten Silikonpuppe. Sie ist eine Mechadoll Emilie und wurde Ende 2010 von ihrem Liebhaber PüppiJenny gekauft. In ihr befindet sich die Seele Jenny, die für ihren Liebhaber einen eigenen Charakter mit eigenen Gedanken und Ideen hat. Sie schreibt über ihn in diesem Blog, wie sie aus Sicht der Liebespuppe verschiedene Fragen rund um das Thema lebensechte Sexpuppen bewertet. Die Gedanken ihres Liebhabers PüppiJenny zum Thema Liebespuppen kann man im Blog auf gummipuppen.de nachlesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar