Liebe Leser,

es gibt ein paar Themen rund um die lebensechte Sexpuppe, die eine Art Dauerbrenner sind, weil sie immer wieder neu auf die Agenda kommen, wenn sich jemand beginnt, für eine solche Puppe zu interessieren.

Weil diese Themen immer wieder mal eine Rolle spielen und es auch im Forum auf gummipuppen.de immer wieder darüber Diskussionen gibt, halte ich es auch für legitim, diese Themen immer mal wieder anzusprechen.

Eines der wichtigsten Themen seit Beginn dieser Art von Puppen ist das Gewicht. Wer sich für eine lebensechte Variante aus TPE oder Silikon entscheidet, der wird mit diesem Thema für immer konfrontiert werden. Nur wer eine Gummipuppe oder eine der schönen Stoffpuppen kauft, wird damit wenig Sorgen haben, dafür haben diese Varianten dann jedoch wieder andere Nachteile.

Bei den lebensechten Dolls gibt es unzählige Gewichtsvarianten. Doch im Grunde sind drei Kategorien besonders häufig zu finden: Die Puppe um 1,65m mit einem Gewicht rund um 40 kg, eine Liebespuppe im Bereich von 1,50m um 30 kg und kleine Real Dolls mit einem Gewicht um 20 kg.

Die Frage, wie schwer die Puppe sein soll, ist dabei nicht die einzige Frage, die in diesem Thema mitschwingt. Sie wird immer auch ein Thema für Außenstehende (Freunde, Familienangehörige usw.) sein und gerade bei den kleineren Liebespuppe ist da leider noch eine andere Komponente, die immer problematisch ist, obwohl sie es eigentlich nicht sein sollte.

Die kleine Liebespuppe ist eigentlich ideal

110 cm und nur 16kg schwer: Kira Love Doll

Denn im Grunde ist die kleine Doll das Beste für den Liebespuppenfreund. Sie wiegt wenig, kostet in der Regel weniger, der Transport ist einfacher (sie kann vom Lieferanten alleine transportiert werden) und das Verstauen im Zimmer ist auch nicht so schlecht mit ihr. Doch neben den (meist undifferenziert erfolgenden) schiefen Blicken der Außenstehenden schwingt natürlich auch mit, dass man sich an diese Art von Puppe auch optisch gewöhnen muss, es sei denn, man hatte generell schon zierliche und leichte Frauen in seinem Leben.

Bei den lebensgroßen Varianten ist die Sache mit der Optik kein Problem. Sie wird von allen als „erwachsene Frau“ wahr genommen und es ist auch leichter, passende Kleidung für sie zu bekommen, was bei kleinen Puppen vor allem im Bereich der erotischen Wäsche (logischerweise) schwer ist. Doch die lebensgroßen Sexpuppen sind meist sehr schwer und oft auch unhandlich im Bett, die Gelenke machen nicht alles mit und man muss eine Menge mit Hilfsmitteln aller Art arbeiten.

Ich denke daher, dass eine Liebespuppe um 1,50m mit 30 kg eine gute Option ist. Wenn man körperlich gesund ist und ein wenig etwas für sich tut (Krafttraining), dann sind diese doch recht leicht zu handhaben. Ein Kumpel von meinem Liebsten hat so eine Silikonpuppe und der Gewichtsunterschied ist größer, als man denkt. Aber sie ist auch viel leichter zu tragen, liegt besser in der Hand und man hat beim Tragen auch mehr Sichtfläche und stößt seltener an Kanten an, weil sie nicht viel breiter als ein erwachsener Mann ist.

Tricks und Hilfsmittel helfen bei schweren Liebespuppen

165cm groß und 42kg schwer: Silikonpuppe Leeloo

Um mit dem Gewicht einer lebensechten Sexpuppe umgehen zu können, kann man einige Tricks einsetzen, wie z.B. das Tragen in der „Brautposition“, also einer Trageposition, die daran erinnert, wie man eine Frau nach der Hochzeit über die Schwelle trägt. Doch viel entscheidender ist, dass man das Gesamtkonzept der Puppe bedenkt und dabei auch solche Dinge beachtet, wie die oben von mir erwähnten. Manchmal ist es dann besser, einen Kompromiß zu finden, mit dem nachher der Umgang im Alltag und auch mit den anderen Mitmenschen etwas einfacher ist.

Ich selbst bin in einer Mechadoll Emilie, eine schwere Silikonpuppe über 40kg. Wir haben natürlich gewisse Einschränkungen im Alltag wegen ihres Gewichts, aber es ist eine tolle Liebespuppe, die auch viele Vorteile hat. Deshalb haben wir uns als Zweitdoll ein Teddybabe Deluxe Carly geholt. In diese Stoffpuppe gehe ich sehr gerne und dann können wir in der Wohnung viel mehr machen und sogar auf Reisen gehen. Manchmal ist es eben besser, zweigleisig zu fahren oder einen anderen Kompromiß einzugehen, wenn Mensch und Liebespuppe auf Dauer glücklich sein wollen. Und bis dahin wird ihr Gewicht weiterhin ein Dauerbrenner bleiben.

Eure Jenny