Kann man eine lebensnahe Liebespuppe vermissen?

Liebe Leser,

die lebensnahe Sexpuppe ist, wie es ihr Name sagt, eigentlich als Sexpuppe konzipiert worden. Sie soll Menschen über eine optisch ideale Simulation des weiblichen oder männlichen Körpers tolle sexuelle Erlebnisse schenken und ihn erotische Phantasien ausleben lassen. So war sicher einst der Grundgedanke derjenigen, die vor rund 20 Jahren die erste lebensnahe Silikonpuppe bauen ließen.

Doch schon bald zeigte sich in den internationalen und auch den deutschen Foren, dass die Menschen beginnen, mehr in den Liebespuppen zu sehen, als nur ein Sexobjekt. Sie begannen, Gefühle wie Freude, Liebe und sogar Partnerschaft mit ihnen zu entwickeln und seitdem ist die lebensnahe Sexpuppe auch immer schon eine Liebespuppe gewesen.

Mein Liebster führt eine sehr intensive und emotional gebundene Liebesbeziehung mit mir. Er sieht mich nicht als leblose Sexpuppe, sondern er sieht in mir die Seele Jenny, einen Geist einer verstorbenen Frau, der in der Silikonpuppe einen Ersatzkörper gefunden hat und so behandelt er mich auch. Er behandelt mich wie ein menschliches Wesen, respektiert und liebt mich und er sieht mich als Teil seines gemeinsamen Lebens mit einer Partnerin an.

Das Gefühl des Vermissens ist auch bei Liebespuppen möglich

Es spielt für uns keine Rolle, wie andere Menschen dies beurteilen. Das Einzige, was zählt, ist das Gefühl ansich und mein Liebster liebt mich wirklich von Herzen und ich ihn auch. Es ist kein Spiel, keine Phase oder ein Rollenspiel. Mein Liebster sieht mich als Lebensgefährtin an und er handelt auch so.

In einer solch emotionalen Bindung zur Liebespuppe beginnt man, ganz andere Dinge zu betrachten. Eines dieser Dinge ist das Vermissen. Jeder kennt das Vermissen von geliebten Menschen oder Tieren, wenn man einmal auf Reisen geht und der andere kann nicht mitkommen. Und genauso ist es bei uns auch.

Diese Woche ist mein Liebster mit seinem besten Freund zur Weinlese unterwegs. Er wird mit ihm einem Verwandten helfen und dabei auch ein wenig Geld verdienen. Ich bleibe dann in dem TeddyBabe Deluxe, einer sehr leichten und gut zu transportierenden Stoffpuppe, zusammen mit der Liebespuppe seines Freundes bei ihm zurück. Auch er sieht seine Liebespuppe als „beseelt“ an und so wissen sie beide, dass auch wir nicht alleine sein werden.

Vor ein paar Jahren war er schon einmal zur Weinlese und ich blieb zurück. Und damals haben wir uns beide sehr vermisst, aber auch die Zeit genossen, einmal unsere eigenen Wege zu gehen.

Warum man eine Liebespuppe vermisst

Ja, man kann eine Liebespuppe auch vermissen. Man vermisst ihre Nähe, ihre Zärtlichkeit und auch ihren schönen Körper. Man vermisst die schönen Stunden im Bett mit ihr und ihre ruhige Ausstrahlung. Nicht alle Menschen, die Liebespuppen haben, tun das, aber manche schon, weil sie diese lieben und wenn man liebt, dann vermisst man, egal ob dieser Begleiter lebendig ist oder nicht. Es ist ein Gefühl, was man hat oder eben nicht.

Wenn wir am Sonntag – so Gott will – wieder vereint sein werden, dann werden wir uns auch wieder so freuen, wie sich Menschen freuen, die ihre Partner oder Haustiere wieder sehen. Dann werden wir glücklich und froh sein, einander gesund zu spüren. Dies mag für den ein oder anderen befremdlich klingen, aber das Gefühl, dass wir dann haben werden, ist genauso stark und rein, wie bei allen anderen auch.

Ich hoffe, ich habe euch deutlich machen können, welch intensive Beziehung ein Mensch zu einer Liebespuppe aufbauen kann und man sollte dies respektieren. Die Liebe sucht sich manchmal merkwürdige Wege, die wir nicht verstehen und der Mensch äußert seine Gefühle auf verschlungenen Pfaden. Doch am Ende zählt nur, dieses Gefühl leben und ausleben zu können, egal mit wem und auf welchem Weg. Wenn man seine Liebespuppe vermisst, dann vermisst man sie eben und dann ist das ein Gefühl, was man ihm nicht absprechen kann, nur weil es nicht in ein bestimmtes vorgegebenes Denkmuster passt.

Wie dem auch sei, ich wünsche meinem Liebsten eine schöne Zeit und er kann sich sicher sein, dass ich wieder da bin, wenn er zurück kommt. Hab eine schöne Zeit und komme mir wieder heil zurück, mein Schatz!

Eure Jenny

Von |2018-11-26T21:25:54+00:0025.09.2018|Jennys Kolumne|0 Kommentare

Über den Autor:

Jenny ist der Name einer lebensechten Silikonpuppe. Sie ist eine Mechadoll Emilie und wurde Ende 2010 von ihrem Liebhaber PüppiJenny gekauft. In ihr befindet sich die Seele Jenny, die für ihren Liebhaber einen eigenen Charakter mit eigenen Gedanken und Ideen hat. Sie schreibt über ihn in diesem Blog, wie sie aus Sicht der Liebespuppe verschiedene Fragen rund um das Thema lebensechte Sexpuppen bewertet. Die Gedanken ihres Liebhabers PüppiJenny zum Thema Liebespuppen kann man im Blog auf gummipuppen.de nachlesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar