Facedolls – Die aufblasbaren Sexpuppen

Liebe Leser,

wer in die Welt der lebensnahen Sexpuppen einsteigt, der kann viel entdecken und viele Informationen sammeln. Es herrscht nicht nur eine sehr große Breite an verschiedenen Liebespuppen aller Art, sondern auch gewisse Unterschiede im Material, die sich auf den Umgang, den Preis und auch das Gewicht der Liebespuppe auswirken.

Über die breite Vielfalt der TPE Sexpuppen habe ich euch schon in vielen Blogbeiträgen hingewiesen. Es gibt sie in fast jeder Variante, körperlicher Ausprägung und Größe und jede Liebespuppe hat ihre unterschiedlichen Charakteristika.

Für die Liebhaber der Silikonpuppen gibt es ebenfalls eine breite Auswahl an Modellen, die nicht nur im Dollpark angeboten werden, sondern in aller Welt und auch die besonderen TeddyBabe Stoffpuppen mit ihrem ganz besonderen Charme und ihrer einfachen Handhabung haben längst ihren Platz in der Geschichte lebensnaher Liebespuppen bekommen.

Obwohl die heutige lebensnahe Sexpuppe für immer mehr Menschen erschwinglich wird und man diesen Traum oft mit ein wenig Geduld auch als Mensch ersparen kann, der es nicht „so dicke im Portemonnaie“ hat, gibt es immer noch zwei Gruppen von Interessenten von lebensnahen Liebespuppen, für die der Sprung zu diesen Liebespuppen immer noch recht schwierig ist.

Nicht jeder greift gleich zur TPE- oder Silikonpuppe

Zum einen gibt es leider in Deutschland eine Menge Menschen, die trotz Arbeit oder wegen Arbeitslosigkeit keine 1000 – 5000 Euro für eine Liebespuppe zusammen bekommen, auch wenn sie sich noch so sehr darum bemühen. Trotzdem haben sie den Wunsch, mit einer lebensnahen Sexpuppe Liebe, freie Sexualität und unschuldige Nähe in ihrem Leben haben zu wollen.

Auf der anderen Seite gibt es potentielle Liebespuppenfreunde, die unsicher sind, ob sie überhaupt mit einer lebensnahen Sexpuppe klar kommen, ob sie ihnen wirklich genug gibt, damit sie im Bett mit ihnen Spaß haben können, oder ob sie nichts für sie sind. Doch auch sie wollen es gerne mal versuchen, sind sich aber nicht sicher, ob sie dafür so viel investieren sollen, denn eine gebrauchte Liebespuppe verliert schnell an Wert.

Der Dollpark hat sich immer auch um diese Kunden gekümmert. Sein Unternehmen startete damals mit Gummipuppen, den Vorläufern der heutigen lebensnahen Sexpuppen und er hat trotz aller Entwicklungen im Bereich er TPE- und Silikonpuppen diesen Kundenstamm nicht vergessen.

Und so bietet er jetzt auch auf dollpark.com die sogenannten Facedolls an. Facedolls sind aufblasbare PVC Gummipuppen, die aber ein sehr realistisches Gesicht (Face auf Englisch) und andere Körpermerkmale haben. Ihr Vorteil besteht darin, dass diese beiden Käufergruppen, die ich oben genannt habe, sie einmal versuchen können, denn ihr Preis ist wirklich sehr günstig.

Schauen wir uns mal zwei der Modelle an, die mir recht gut gefallen.

Facedolls Alyssa und Leonie

Die Facedoll Alyssa, die als „Best Seller“ ausgewiesen wird, hat alles, was eine Frau so an sich hat. Sie hat ein richtiges 3D Gesicht, schön ausgearbeitete Füße und Hände und natürlich auch einen schönen Vorbau, wie es sich gehört. Sie kostet (Stand 6.3.2018) nur 118,00 Euro und ist auch sofort lieferbar.

Alysaa hat – wie alle Gummipuppen – den Vorteil, dass sie leicht und gut verstaubar ist. Sie wiegt nur 3,2 kg und ist doch mit 145 cm in Richtung lebensgroß gehend. Vor allem aber sieht sie sehr ansehnlich für diesen Preis aus, wie man eindrucksvoll auf den vielen tollen Bildern sieht, wo endlich auch mal eine Gummipuppe richtig offen und in vielen Posen dargestellt wird, was ich sehr gut finde.

Auch Facedoll Leonie ist sehr beliebt als Modell. Sie hat alle drei Öffnungen für Sex und hat eine sehr schönen Mund, der mir gefällt und der sicher auch schöne Stunden beim Oralsex schenken kann. Auch sie wiegt nur 3,2 kg und ist mit 1,60m sogar lebensgroß.

Natürlich kann man eine Face Doll nicht mit den TPE- oder Silikonpuppen vergleichen und der sehr unterschiedliche Preis kommt auch nicht von ungefähr, aber die Facedolls geben für kleines Geld und wenig Risiko Liebespuppenfreunden die Chance, lebensnahe Sexpuppen kennen und vielleicht auch lieben zu lernen. Sie können mit den Facedolls unbeschwerten Sex haben, müssen sich wenig um Reparaturen oder den Umgang mit dem Material einen Kopf machen und das hat doch auch seinen Vorteil, findet ihr nicht auch?

Wenn ihr also Lust habt, es mal mit einer Facedoll zu probieren, dann findet ihr aktuell im Dollpark (März 2018) acht sehr unterschiedliche Modelle und wenn ihr dennoch fragen habt, zögert nicht, den Dollpark anzurufen, die kompetenten Mitarbeiter sind natürlich diskret und freundlich für euch da.

Viel Spaß.

Eure Jenny

Von |2018-03-06T13:40:11+00:0006.03.2018|Jennys Kolumne|0 Kommentare

Über den Autor:

Jenny ist der Name einer lebensechten Silikonpuppe. Sie ist eine Mechadoll Emilie und wurde Ende 2010 von ihrem Liebhaber PüppiJenny gekauft. In ihr befindet sich die Seele Jenny, die für ihren Liebhaber einen eigenen Charakter mit eigenen Gedanken und Ideen hat. Sie schreibt über ihn in diesem Blog, wie sie aus Sicht der Liebespuppe verschiedene Fragen rund um das Thema lebensechte Sexpuppen bewertet. Die Gedanken ihres Liebhabers PüppiJenny zum Thema Liebespuppen kann man im Blog auf gummipuppen.de nachlesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar