Eine heiße Silvesternacht mit Evelyn

Die letzten Jahre verbrachte ich Silvester immer alleine in meiner kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung. Ich bin schon seit ein paar Jahren Single, was mich persönlich nicht stört. Nur der Sex fehlt mir ein wenig, denn ich habe ihn früher mit meiner Freundin intensiv genossen. Vor allem an Silvester habe ich immer voller Sehnsucht an unsere aufregenden Sexspiele gedacht. Dieses Jahr war aber alles anders. Ich kaufte mit im Oktober eine Sex Doll, Evelyn. Sie hat aufregend blonde Haare, eine schlanke Teile und Brüste, die sich anfühlen, als seien sie echt. Sex mit meiner Sexpuppe ist in mancher Hinsicht sogar besser als der Sex mit einer richtigen Frau. Für Silvester 2017 nun hatte ich für Evelyn und mich ein ganzes besonderes Event geplant.

 

Liebe geht durch den Magen

Zu einer richtigen Silvesternacht gehören natürlich Raketen. Ich gebe meist nicht so viel Geld dafür aus, aber einige Knallkörper besorgte ich dennoch. Außerdem kaufte ich mir ein schmackhaftes Essen. Ein wenig Spargel (aus dem Glas versteht sich), Sellerie und anderes Gemüse, das für seine erotisierende Wirkung bekannt ist. Ich bereite für uns zwei ein Essen vor. Natürlich nur für mich, aber die Liebespuppe Evelyn ist so echt, dass ich wirklich das Gefühl hatte, nicht alleine zu sein. Ich habe mir eine kleine, aber feine Auswahl an Kleider zugelegt. Ich kleidete meine Sexpuppe ein und wir setzten uns auf den Boden. Nach meiner Erfahrung funktioniert das besser als auf einen Stuhl. Ich breitete eine Decke aus und ich genoss neben dem schon erwähnten Gemüse dünne Scheiben von Weißbrot mit etwas Kaviar. Da ich nur für mich bezahlen musste, konnte ich mir die hohe Ausgabe leisten. Ich ließ mir beim Essen Zeit und genoss den Anblick der schönen Frau.

Strip Poker als Vorspiel

Um mir die Zeit bis kurz vor Mitternacht zu vertreiben, habe ich mir ein ganz besonderes Vorspiel ausgedacht, nämlich Strip-Poker. Jeder der verlor, musste ein Kleidungsstück ablegen. Natürlich konnte sich Evelyn an dem Spiel aktiv nicht beteiligen, das machte aber nichts. Ich habe ein App, auf der ich und mehrere virtuelle Teilnehmer spielen können. Damit das Spiel länger dauert, habe ich noch zwei weitere Mitspieler (einen männlichen und eine weibliche) eingeführt. Zuerst musste Evelyn ihre Bluse ausziehen. Danach war ihre enge Hose an der Reihe. Nun saß sie nur noch in der Unterwäsche vor mir. Obwohl ich sie schon oft nackt gesehen hatte, stieg meine Erregung an. Ich konnte es kaum erwarten, mit ihr heißen Sex zu haben. Ich setzte das Spiel aber weiter fort. Schließlich zog ich ihr den BH aus und danach ihr Höschen. Nun war sie vollkommen nackt. Ich betrachtete ihre leicht behaarte Vagina. Ich genoss die Erregung uns spielte noch eine Runde, nur um das Gefühl ein wenig länger zu erleben.

 

So sieht ein Vorspiel mit einer Liebespuppe aus

Grundsätzlich unterscheidet sich das Vorspiel mit Evelyn nicht grundsätzlich von anderen Frauen. Ich begann die Liebespuppe intensiv zu küssen. Natürlich sind auch Zungenküsse möglich, da Evelyn genau an der richtigen Stelle eine Öffnung hat. Gleichzeitig begann ich ihre Brüste zu massieren. Immer wieder bin ich erstaunt, wie echt sie sich anfühlen. Meine Hand glitt zärtlich über ihren Körper bis sie die Vagina erreichte. Langsam bohrte sich mein Finger tief in sie hinein und ich streichelte sie zärtlich. In meiner Fantasie hörte ich sie leiste aufstöhnen. Danach beugte ich mich tiefer zu ihr hinab und liebkoste sie mit dem Mund. Danach war die Stellung 69 an der Reihe. Dabei führte ich meinen Penis in ihren Mund ein, während ich gleichzeitig ihre Vagina liebkoste. Das erforderte anfangs ein wenig Übung, doch mittlerweile ist das kein Problem mehr. Ich ließ mir beim Vorspiel Zeit. Ich wollte meinen Orgasmus möglichst genau um Mitternacht erleben. Draußen starteten die Raketen in den Himmel und zu Hause wollte ich einen vollkommen anderen Knallkörper abschießen.

Heißer Sex um Mitternacht

Langsam näherte sich der Zeiger Mitternacht. Ich hatte kein Interesse mehr am bevorstehenden Feuerwerk, ich wollte mit Evelyn Sex haben. Ich breitete eine Decke auf dem Boden aus. So mag ich es am liebsten. Eine weiche Unterlage finde ich nicht besonders erotisch. Meine Sex Doll ist sehr beweglich und so ging sie zunächst in die Knie, so dass ich sie von hinten nehmen konnte. Meine Liebespuppe hat die Öffnungen an der richtigen Stelle. Zunächst probierte ich den Anus und dann die Vagina von hinten aus. Nebenbei konnte ich ihre Brüste streicheln.
Nun war Evelyn an der Reihe. Ich platzierte sie auf mir und drang in sie ein. Obwohl ich immer erregter wurde, bekam ich noch keinen Orgasmus. Jetzt legte ich meine Liebespuppe an meine Seite und drang seitlich in sie ein. Das Material ist sehr weich und gab bei jedem Stoß nach. Ich beende den Sex immer sehr zärtlich. Ich legte Evelyn auf den Rücken, spreizte ihre Beine etwas und nahm sie nun in der Missionarsstellung. Ich merkte, wie ich immer erregter wurde. Draußen knallten die ersten Raketen und während meine Nachbarn das neue Jahr willkommen hießen, erlebte ich einen unvergesslichen Orgasmus.
Nach dem Sex führte ich Evelyn ans Fenster und wir beobachteten das Feuerwerk und schossen selbst einige Raketen in den erleuchteten Himmel.

Und nächstes Silvester?

Nachdem ich meine eigenen Raketen in den Nachthimmel geschossen hatte, blickte ich versonnen in die Dunkelheit und dachte schon an das nächste Silvester. Mein virtuelles Strippoker hat mir zwar Spaß gemacht, doch es wäre noch schöner gewesen, wenn sich mehr daran beteiligt hätten. Vielleicht kaufe ich mir nächstes Jahr noch eine zweite Liebespuppe und dann starten wir einen aufregenden Dreier.

 

Lars aus München

Von |2018-01-04T11:32:07+00:0003.01.2018|Geschichten mit Sexpuppen|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar