Liebe Leser,

die lebensnahe Sexpupppe ist eigentlich etwas ganz Tolles. Sie gibt Mann und Frau die Möglichkeit, über die optisch perfekte Simulation eines menschlichen Körpers freien Sex und Erotik und manchmal auch Liebe zu genießen. Die Liebespuppe macht Spaß, frei und erlaubt vielen, erotische und sexuelle Träume zu verwirklichen, die sie vielleicht sonst nie in ihrem Leben ausleben können.

Doch leider hat sich dieser Wert der lebensnahen Liebespuppe noch nicht überall herum gesprochen. Die lebensnahe Sexpuppe wird immer noch mit zu vielen negativen Attributen belegt, ihre Liebhaber in diverse Ecken geschoben und sie werden als Versager und Menschen abgestempelt, die unfähig waren, eine lebende Frau oder Mann in ihr Leben zu lassen.

Dass diese Aussagen Unsinn sind, haben mein Schatz und ich schon oft hier belegt, dennoch bleibt die Liebespuppe für viele Menschen ein Produkt, was man nicht jedem auf die Nase binden möchte, was eigentlich sehr schade ist, denn sie ist eines der schönsten Dinge, die man erwerben kann, hinter ihr steckt eine Menge handwerkliche Arbeit und bei den bald kommenden Robot – Sexpuppe sogar oft jahrelange Forschung und Entwicklung.

Wenn sich ein Mensch für eine lebensnahe Liebespuppe interessiert, dann ist die Begeisterung schnell groß. Wundervolle Modelle wie die schöne Real Doll Gabrielle begeistern im Grunde viele Menschen und wenn sie es nicht tut, dann gibt es noch weitere Hunderte tolle Modelle im Dollpark, entweder aus Silikon oder aus der neuen Variante aus TPE.

Wie wird mein Umfeld auf die Liebespuppe reagieren?

Doch nicht jeder im Umfeld eines künftigen Liebespuppenliebhabers sieht das so. Die Eltern solcher Liebespuppenfreude können die Liebespuppe oft nicht einordnen, Partner(innen) sehen sie als Bedrohung ihrer eigenen Attraktivität und Kollegen und Freunde machen sich Sorgen um den geistigen Zustand des Liebespuppenfreundes, weil sie vielleicht einmal „Lars und die Frauen“ oder andere „Dokus“ im Privat TV geschaut haben, wo solche Liebespuppenfreunde zumindest als nicht „ganz sauber“ diffamiert wurden.

Die Ablehnung betrifft manchmal auch die berufliche Situation und viele Menschen haben Angst, dass sie dann gemobbt werden, wenn ihre Liebespuppe auffliegt. All das finde ich sehr traurig, aber es ist leider die Realität aus vielen Berichten, die ich und mein Liebster sich über all die Jahre von diversen Liebespuppenfreunden anhören mussten. Es gibt auch andere Berichte, wo das Umfeld besser damit umgeht, aber das weis der Liebespuppenfreund meist vorher nicht.

Und damit kommen wir zum Mut. Es gehört in dieser Situation einiges an Mut dazu, es doch mit einer Liebespuppe zu versuchen. Der Mut ist es, der den Menschen sagen lässt: „Ich gehe das Risiko ein“.

Wie weit dieses Risiko gehen sollte, muss jeder selbst entscheiden. Wichtig ist, dass man den Mut hat, sich für die Liebespuppe zu entschließen. Der Mut lässt uns Dinge tun, die etwas verändern und bei der Liebespuppe ist es meist eine Veränderung zum Besseren.

Seit mutig und geht euren Weg zur Liebespuppe!

Ich möchte alle Liebespuppenfreunde, die noch überlegen, eine lebensnahe Sexpuppe zu kaufen, zurufen, dass sie Mut haben sollen. Es ist am Ende euer Leben, eure Befriedigung, euer Glück, was zählt. Die Liebespuppe gibt euch all das, sie verlangt dafür nicht viel und sie gibt euch dafür eine ganze Menge. Habt Mut, seit mutig und kämpft um dieses Glück. Lasst euch nicht dabei unterkriegen und geht euren Weg.

Für diesen Mut helfen wir euch. Der Dollpark hilft euch mit Rat und Tat, Diskretion bei der Bestellung und Lieferung. Die Liebespuppenfreunde im Forum helfen euch bei euren Fragen, Ängsten und Sorgen. Habt Mut, ihr seit bei dieser Wahl nicht alleine und wenn ihr den Mut habt, diesen Weg zu gehen, dann werdet ihr auch nicht alleine bleiben.

Macht euch nicht zu viel Gedanken über andere. Findet einen Weg, eure Liebespuppe so einzubauen, wie ihr es für richtig haltet. Weiht rechtzeitig diejenigen ein, die eure Liebespuppe zu sehen bekommen werden (müssen). Erklärt ihnen, warum ihr über sie glücklich sein wollt und dann macht euch selbst glücklich.

Ich drücke euch allen die Daumen, dass ihr mutig seit und euch diese Chance zur Freiheit und Schönheit im Leben nicht entgehen lasst.

Eure Jenny