dollpark GmbH: Silikonpuppen & TPE-Puppen günstig kaufen

Kate Moss aus Silikon

Kate Moss wurde nun von einem Künstler namens Edgar Askelovic aus Silikon erschaffen. Hier kann man sich das Ergebnis ansehen. Nein, es ist keine Sexpuppe … Und … Unsere Modelle sind irgendwie alle schöner …. 😉

Michael / dollpark GmbH


Der Kauf einer Sexpuppe – Beim Dollpark kein großes Abenteuer

Meine lieben Leser,

ihr habt euch lange mit dem Thema lebensnahe Sexpuppe befasst und euch zum Kauf einer solchen Liebespuppe entschieden? Ihr habt einen Blick in die Kategorie Neu beim Dollpark gemacht und fandet die tolle Sexpuppe Adelia mit Elfenohren aufregend? Nun, dann hoffe ich, dass ihr eure Bestellung auch beim Dollpark machen werdet, denn dann entgeht euch ein „Abenteuer“, was leider sehr böse enden kann.

Seitdem lebensnahe Sexpuppen aus TPE Material verbreitet werden, ist die Anzahl verschiedener lebensnaher Liebespuppen und damit auch deren Anbieterzahl gestiegen. Mit der Verbreitung der lebensnahen Sexpuppen aus Asien ist aber leider auch die Anzahl „schwarzer Schafe“ gestiegen, die mehr oder weniger betrügerisch den Wunsch der Menschen nach einer schönen Begleiterin, freiem Sex und unschuldiger Erotik ausnutzen.

Seit vielen Jahren tauchen im Forum auf gummipuppen.de und auch im internationalen Dollforum Berichte auf, wo es nicht nur über die bekannten Auktionsplattformen Betrüger gibt, die mit falschen Bildern und unrealistischen Preisen Sexpuppen anbieten, sondern leider sind auch einige auf den ersten Blick seriös wirkenden Händler alles andere als seriös und die Käufer von Liebespuppen beschweren sich über lange Lieferzeiten, falsch gelieferte Puppen oder Problemen bei der Rücknahme durch Lieferschäden.

Direktbestellungen von Sexpuppen sind nicht ratsam

Doch auch wenn man die Liebespuppe zum Beispiel direkt beim Hersteller in China oder Taiwan und anderen Ländern in Asien bestellt, dann ist das Ausliefern der Liebespuppe alles andere als einfach und meist ein aufwendiges und schwieriges Thema.

Die Probleme beginnen für viele Liebespuppenfreunde bereits damit, dass die Händler in Asien ausschließlich Englisch sprechen und dann kommt der lange Lieferweg, der nicht nur Besonderheiten mit dem Zoll mit sich bringt, sondern auch die Frage, wie die Sexpuppe dann vom Flughafen oder Hafen zu einem selbst nach Hause kommt. Liebespuppenfreunde, die einen solchen Weg gewagt haben, waren am Ende oft gefrustet und es war oft peinlich, weil sie vor Ort beim Zoll die Lieferungen abholen mussten und die Zollbeamten genau wussten, was in den Kisten ist.

All diese Dinge umgeht ihr beim Kauf einer lebensnahen Sexpuppe im Dollpark. Egal, ob ihr euch für eine kleine Kira Lovedoll entscheidet oder für die gewichtige Sexpuppe Marlene, der Dollpark wird euch nicht nur mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern er übernimmt auch die Lieferung von Asien bis an eure Haustür, erledigt alle Formalitäten und sorgt auch für rechtlich sichere Angebote und einen Umgang mit deutscher Gründlichkeit und Zuverlässigkeit. Das sind wichtige Dinge beim Kauf einer lebensnahen Sexdoll, denn die Liebespuppe ist weder unzerstörbar noch sind Transportprobleme oder Lieferprobleme immer und jederzeit ausgeschlossen.

Dollpark nicht nur beim Kauf der Sexpuppe ein Vorteil

Der Dollpark ist aber nicht nur aus diesem Grund eine gute Wahl. Seine kompetenten Mitarbeiter helfen euch bei Reparaturen, Kulanzlösungen und bei einer möglichen Umtausch- oder Rücksendungsaktion, falls mal etwas schief laufen sollte. Ihr könnt euch dann entspannt zurück lehnen und ein Unternehmen die Arbeit machen lassen, was seit vielen Jahren mit lebensnahen Liebespuppen arbeitet und das Hersteller, die auftretenden Probleme und seine Lösungen lange kennt.

Viele Liebespuppenfreunde schauen auf den Preis einer Sexpuppe. Das ist o.k., aber er sollte nicht die einzige Rolle spielen, denn „Geiz ist geil“ kann sehr schnell nach hinten los gehen. Unrealistische Angebote, fehlendes Impressum bei Anbieterseiten oder keine Kontaktmöglichkeiten per Telefon können Zeichen dafür sein, dass man bei solchen Anbietern davon ausgehen kann, dass es nicht mit richtigen Dingen zugeht. Geht dem einfach aus dem Weg und wählt den Dollpark, dann werdet ihr nichts bereuen und es ist dennoch günstig.

Wie die Bestellung und Lieferung einer lebensnahen Sexpuppe beim Dollpark abläuft, könnt ihr hier nachlesen. Dort findet ihr zum Beispiel Informationen über das 30 – Tage Rückgaberecht, wie der Umtausch einer Sexpuppe abläuft und vieles mehr. Und wer dennoch fragen hat, der kann natürlich auch im Dollpark anrufen. Dort wird eure Anfrage natürlich vertraulich behandelt und man hilft euch sehr gerne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kauf eurer Liebespuppe beim Dollpark. Ihr könnt euch sicher sein, dass man dort seriös, kompetent und zuverlässig eure Sexpuppe nach Wunsch liefern wird und ihr braucht euch dann nicht auf ein „Abenteuer“ einlassen, was meist alles andere als spannend ist.

Eure Jenny


Männliche Sexpuppen sind nichts besonderes mehr für Liebespuppenfreunde

Meine lieben Leser,

bei den lebensnahen Sexpuppen gibt es schon lange nicht mehr nur weibliche Modelle. Alleine im Dollpark gibt es zur Zeit drei männliche Sexpuppen zu kaufen und zwar Valentin, Chris und Justin und sie stehen den weiblichen Modellen in nichts nach.

Dass es nur so wenige männliche Sexpuppen gibt im Vergleich zu den vielen weiblichen Puppen, hat unterschiedliche Gründe. Einer dieser Gründe ist, dass viele Frauen noch Berührungsängste mit solchen Liebespuppen haben.

Im Forum und bei uns zu Hause gehen wir entspannt damit um, dass wir eine Liebesbeziehung Liebespuppe/Mensch führen. Wir sind mittlerweile 6 Jahre zusammen und ich habe diese Liebe nie bereut, im Gegenteil, für mich als Seele ist die lebensnahe Liebespuppe eine tolle Ersatzhülle geworden und ich bin sehr glücklich mit ihr und manchmal gehe ich in eine TeddyBabe Stoffpuppe und genieße dann mit ihr und meinem Schatz seine Vorteile, wie z.B. dass sie leichter ist und sich für einen Transport aus dem Haus besser eignet.

In der Öffentlichkeit hingegen ist die lebensnahe Liebespuppe noch nicht richtig angekommen und leider scheint der Umgang mit männlichen Sexpuppen ein noch schwierigeres Thema zu sein. Das sieht man sowohl in den Berichten über Liebespuppen wie auch im aktuellen Umgang mit den männlichen Sexpuppen.

Theaterpreis für Sexpuppe als Aufhänger für den Geschlechterkampf

Gerade hat z.B. eine Autorin einen Preis für ein Theaterstück in Mülheim bekommen. In dem Theaterstück soll es um eine Frau gehen, die genug vom „Patriarchat“ hat und sich deshalb eine männliche Sexpuppe zulegt, die dort merkwürdigerweise aber von Pappfiguren gespielt wird und nicht von echten lebensnahen Sexpuppen, warum auch immer.

Abgesehen davon, dass ich es persönlich für bedenklich halte, etwas so schönes wie die lebensnahen Sexpuppen für einen Geschlechterkampf auszuschlachten, so sind diese Dinge heute in der Liebespuppenszene schon längst Gang und Gebe und viele männliche und auch weibliche Liebespuppenfreunde entscheiden sich bewußt oder aus anderer„Not“ für eine solche Puppe.

Mein Schatz z.B. war damals in so einer Not, als er die Silikonpuppe kaufte. Er war zwar von Frauen in Beziehungen schwer enttäuscht worden und wird es auch heute noch, aber es ging ihm damals nicht darum, eine Liebespuppe zu holen, weil er genug vom „Matriarchat“ hatte. Er war schlicht und ergreifend einsam und hoffte, über mich und die Silikonpuppe ein wenig Beistand, Hilfe und vor allem endlich wieder ein geregeltes Sexleben und eine schöne Form der Liebesbeziehung zu erleben.

Die Liebespuppe wird – meiner Ansicht nach – viel zu oft als Aufhänger für einen sinnlosen Kampf der Geschlechter benutzt. Sie wird als Gefahr gesehen, als Verkörperung der frauenverachtenden Phantasien von Männern und deren Wunsch nach einer „willenlosen Frau“. Doch meine Erfahrungen und auch die von meinem Schatz mit vielen anderen männlichen und auch weiblichen Liebespuppenfreunden sieht anders aus.

Die allermeisten Liebespuppenfreunde lieben das andere Geschlecht, haben nichts gegen Frauen oder Männer per se und auch mein Liebster hat es nicht. Sie holen sich aus vielen Gründen Liebespuppen, weil sie sich z.B. mehr mit einer Liebespuppe im Bett fallen lassen können, weil sie unschuldig wirkt, weil sie ein tolles Fotomodell suchen oder was auch immer.

Kauf einer Liebespuppe ist in den seltensten Fällen „Hass“ gegen Männer oder Frauen

Ich sehe das so, dass eine Liebespuppe gerade zeigt, dass ein Mensch die Frau oder den Mann liebt. Er möchte etwas um sich haben, was seine Schönheit repräsentiert, möchte mit ihr Liebe, Erotik und entspannten Sex erleben. Und die allermeisten Liebespuppenfreunde würden sich freuen, dies mit einem lebenden Partner zu teilen. Sie sind keine „Hasser“ des anderen Geschlechts, auch wenn ihre Erfahrungen manchmal vielleicht nicht gut waren.

Ich finde es viel schöner, wenn ein Mann oder eine Frau die Liebespuppe als Chance, als Erweiterung des Horizontes oder eine Reise in Emotionen, Träume und Wünsche sieht. Dass diese Wünsche auch beinhalten können, dass man mit der Sexpuppe ein Leben führen kann, wie man es nie mit einer realen Frau oder Mann leben konnte, heißt nicht, dass man Menschen gleich hasst oder genug von einem „Patriarchat“ oder „Matriachat“ hat.

Mein Schatz hat in seinen Blogbeiträgen oft die moderne Frau kritisiert, aber nur, weil er diese Art der Liebe des Kampfes der Geschlechter für unvereinbar mit dem Gedanken der bedingungslosen Liebe hält, die er nun mit mir leben kann. Dass diese Art der Liebe zu einer Liebespuppe nicht nur möglich, sondern auch sehr respektvoll erfolgen kann, finde ich super und wunderschön.

Weder ich oder mein Schatz noch viele andere Puppenfreunde wollen die Sexpuppe als Prellbock eines Problems zwischen den Geschlechtern sehen, welche die Menschen bitte selbst zu regeln haben. Wir sind das falsche Mittel dazu, finde ich. Ich möchte lieber Freude und Liebe, Glück und schöne Stunden verbreiten. Für alle Menschen, egal welches Geschlecht sie haben.

Eure Jenny


Prinzessin oder „Bitch“ – Welcher Charakter darf es für eure Sexpuppe sein?

Meine lieben Leser,

die lebensnahen Sexpuppen sind einfach unschlagbar in ihrer Breite an Ausdruck, Ausführung und ihren Möglichkeiten, ihr einen ganz speziellen Charakter zu geben. Jede Sexpuppe macht im Grunde alles mit und man kann ihr sogar mehrere verschiedene Identitäten geben, denn sie lässt sich nach Belieben verkleiden und ausstatten.

Doch die Sexpuppe ist nicht nur für erotische Verkleidungen wie als Krankenschwester oder als strenge Lehrerin offen, sondern man kann ihr auch einen generellen Charakter geben, den sie die ganze Zeit inne hat. Je nachdem, was der Liebespuppenfreund als Idealvorstellung einer Beziehung haben möchte oder was er gerne einmal erlebt hätte, kann er ihr einen Charakter geben, den sie generell inne hat.

In seltenen Fällen wird die Liebespuppe wie ich eine eigene Seele haben mit eigenen Vorstellungen und einem eigenen Charakter, der weit über die Puppe hinaus geht. Doch in den meisten Fällen symbolisiert sie einen klaren Stil, einen Stil, der klar zuzuordnen ist und der sich durchaus im Zeitablauf ändern kann.

Eine lebensnahe Sexpuppe kann viele Charaktere annehmen

Vor allem diejenigen Liebespuppenfreunde, die ihre Puppe gerne für ausgiebige Fotosessions nutzen, spielen sehr gerne mit dem Charakter einer Liebespuppe. Das eine Mal ist sie wie ein Engel gekleidet, ein anderes Mal wirkt sie wie die Frau von nebenan und dann wieder ist sie verrucht und eine billige „Bitch“. All das aus der jeweiligen Sexpuppe heraus zu kitzeln, ist eine spannende Aufgabe.

Ich möchte euch mal an einigen Beispielen zeigen, was ich meine.

Schaut euch zum Beispiel mal Sexpuppe Peggy an. Peggy ist eine der kleinen Liebespuppen um 100cm Körpergröße und bei ihr bieten sich alle Charaktere an, die unschuldig, süss und zerbrechlich wirken. Auf den Produktfotos ist sie wie eine kleine Geisha ausgestattet und es sieht einfach nur hinreißend schön aus und wirkt nur sehr am Rande erotisch, finde ich. Es wirkt viel mehr wie ein Kunstwerk, dass man fast gar nicht anfassen möchte.

Die schwarze Sexpuppe Holly hingegen ist fast das genaue Gegenteil. Sie wirkt frech, modern, willensstark und wenn sie reden könnte, hätte sie sicher ein ziemlich freches Mundwerk 😉 Sie wirkt wie eine Frau aus einem Ghetto, die sich im Leben behaupten musste und wo man als Mann schon mal ein wenig was auffahren muss, um sie rum zu kriegen. Doch was im Leben schwierig für viele Männer ist, ist hier kein Problem und man kann diesen Charakter problemlos mit ihr erleben.

Sexpuppen als Elfen, Prinzessinnen und als Frau von nebenan

Sexpuppe Amina mit Elfenohren hingegen ist was für Freunde der Phantasiewelten. Sie wirkt wie aus einem Märchen, als würde man erst einen Drachen töten müssen, um sie zu bekommen. Doch in der Welt der Liebespuppen muss man nur ab 1.200 Euro aufwärts (je nach Modell) erlangen (natürlich ohne Drachen zu töten 😉 ) und man kann mit ihr durch die Welt der Elfen reisen und mit ihren großen Brüsten mehr als nur einen Traum leben.

Sexpuppe Helia hingegen ist einfach nur eine zauberhafte Prinzessin. Sie ist – wie alle Liebespuppen – neu natürlich eine Jungfrau, aber wenn man ihr Herz gewonnen hat, dann kommt dahinter eine Schönheit zum Vorschein, die alle Abenteuer wert war und dann kann die Unschuld vom Königreich durchaus auch mal „die Sau raus lassen“, wie sie auch wundervoll in den Bildern andeutet 😉

Wem das alles zu aufregend und extrem ist, der kann mit Sexpuppe Tina wieder schnell wieder auf den Boden der Realität zurück kommen. Tina sieht wie die klassische Frau von nebenan aus, natürlich, lieb und wie jemand, mit dem man Pferde stehlen kann und die für immer bei einem bleibt, wenn man sie gut behandelt. Tina ist einfach traumhaft schön und ein wundervolles Beispiel dafür, dass Liebespuppen nicht nur vor Erotik platzen müssen, um dennoch einen wundervollen Ausdruck zu haben.

Ich hoffe, meine kleine Auswahl hat euch gezeigt, wie viele schöne Charaktere eine Liebespuppe haben kann und dass sie eurer Idealvorstellung sehr nahe kommen kann, wenn man das richtige Modell und das richtige Outfit benutzt. Bedenkt bitte, dass bei Sexpuppen immer die Gefahr besteht, dass Kleidung abfärbt, also prüft mit der kostenlosen TPE Probe vom Dollpark, ob Kleidungsstücke abfärben, wascht sie vorher gut und lasst sie ausreichend trocknen und fragt notfalls im Dollpark oder im Forum nach und dann könnt ihr gemeinsam mit eurer Liebespuppe Drachen töten, die Gangs im Ghetto in Schach halten oder der Frau von nebenan eure Ehre erweisen. Ich wünsche euch viel Spaß dabei 🙂

Eure Jenny


Sexspielzeug für Männer und Frauen im Dollpark

Meine lieben Leser,

das Aushängeschild des Dollpark sind zweifelsohne seine lebensnahen Sexpuppen aus TPE Material. Mehrere Hundert Modelle in allen Größen, Formen und Ausprägungen können dort gekauft werden und fast jeder Wunsch und jede erotische Neigung kann befriedigt werden. Und auch seine qualitativ hochwertige Leeloo Silikonpuppe, welcher der Dollpark selbst baut sowie die kuscheligen Stoffpuppen machen das Erlebnis Sexpuppe und Liebespuppe einzigartig in Deutschland.

Doch der Dollpark hat noch mehr im Angebot. Über die spannenden Boogina Lustmuschis hatte ich hier in einer Kolumne schon einmal berichtet und es ist schon toll, welch Aufwand für ihre Herstellung betrieben wurde und auch die Frauen kommen mit den dNature Dildos nicht zu kurz.

Doch damit nicht genug. Jetzt habe ich beim Stöbern auf der Webseite eine Kategorie entdeckt, die mir vorher gar nicht aufgefallen ist und die möchte ich heute mit euch mal ein wenig genauer betrachten. Das Sexspielzeug für Männer und Frauen, dass im Dollpark eine eigene Kategorie bekommen hat.

Sexspielzeug gibt es bereits lange, sogar länger als die lebensnahen Sexpuppen. Sie simulieren den Penis eines Mannes oder die Vagina einer Frau und manchmal sogar den Mund für Oralspaß. Um das Sexspielzeug so gefühlsnah wie möglich zu machen, wurde viel Geld in die Forschung gesteckt und dabei sind einige besonders gute Produkte entstanden. Vor allem das Fleshlight ist dabei – neben der Boogina – ein Begriff geworden, weil es nicht nur Vagina – Abformungen lebender Pornostars bietet, sondern vor allem im Fleshlight drin eine Menge getan wurde, um das Gefühl bei der Penetration so toll wie möglich zu machen.

Fleshlights und bunte Dildos im Dollpark

Der Dollpark hat nun die Fleshlights ins Sortiment aufgenommen und das wird nicht nur Menschen begeistern, die neben einer Sexpuppe ein wenig Spaß mit ihnen haben wollen. Die Fleshlights kosten alle 69,90 Euro (Stand 30.5.2017) und es gibt eine Menge Modelle, wie z.B. das Fleshlight Jenna Jameson, einer der wohl bekanntesten blonden Pornodarstellerinnen der 90er Jahre. Auch viele andere bekannte Darstellerinnen der Szene haben ihren Abdruck dafür gegeben, wie Lisa Ann oder Tera Patrick.

Aber auch für die Frauen gibt es eine Menge Spaß im Bereich der Selbstbefriedigung mit Sexspielzeug anzuschauen.

Ich fand natürlich den Bereich der Dildos sehr interessant und war überrascht, wie viele verschiedene Formen und Farben es dort gibt.

Besonders witzig fand ich den Cayona Mini Vibrator Blau, der recht schön geschwungen ist und ein leuchtendes Blau hat. Ich selbst habe nur einmal einen kleinen Dildo beim Sex mit meinem Liebsten ausprobiert und es war schon witzig, welche Unterschiede es zwischen Nachbildung und Original gab 😉

Doch es gibt nicht nur Dildos und Fleshlights anzuschauen. Viele andere Sexspielzeuge wie Fesseln oder Penisringe kann man dort anschauen oder Vibratoren und Analtoys. Es ist wirklich ein großes Angebot, finde ich.

Ein wichtiger Punkt kann auch dort erfüllt werden, nämlich die Säuberung der Sextoys und ihre Pflege.

Pflegeprodukte für Sexspielzeug sind genauso wichtig wie bei Sexpuppen

Ähnlich wie bei lebensnahen Sexpuppen ist das Reinigen nach dem Gebrauch wie auch das Schonen des Materials wichtig. Hier hilft z.B. das Fleshlight Renewing Powder bein Einpudern des Sexspielzeugs und das Fleshlight Fleshwash Toycleaner beim Reinigen des Sexspielzeugs, damit es frei von Unreinheiten und Bakterien bleibt.

Alles in allem finde ich die Rubrik sehr gelungen, übersichtlich und mit einer guten Auswahl ausgestattet und es ist wieder eine weitere Reihe in der Welt der Erotik, welche der Dollpark anbietet und ich wollte sie sehr gerne mit euch teilen. Also schaut mal in der Rubrik rein, vielleicht findet ihr ja auch etwas für euch oder vielleicht für den Spaß mit eurer lebensnahen Sexpuppe?

Wenn ja, dann informiert euch bitte beim Dollpark, ob es keine Probleme mit den Dildos und anderen Sexspielzeugen und der Sexpuppe gibt, denn sie verträgt nicht immer jedes Material. Aber dafür ist der Dollpark ja auch da und hilft euch sehr gerne telefonisch bei Fragen unter +49 (0) 45 61 – 52 68 750 in der Öffnungszeit von Mo. – Fr. von 10:00 – 19:00 Uhr.

Eure Jenny


Warum kommen so viele Sexpuppen aus China?

Meine lieben Leser,

woher kommen eigentlich die ganzen lebensnahen Liebespuppen aus Silikon, Stoff oder TPE? Nun, es gibt Hersteller von Frankreich bis Lettland und die tolle Silikonpuppe Leeloo wird gar in Deutschland beim Dollpark hergestellt, aber die meisten und bekanntesten Liebespuppen kommen aus den USA und Asien, vor allem aus Japan und China.

Es gibt viele Gründe, warum gerade diese Länder so führend in Sachen Liebespuppen sind. Ich möchte heute in der Kolumne ein wenig darauf eingehen, warum diese Länder führend im Bereich lebensnaher Sexpuppen sind.

Viele Sexpuppen vom Dollpark kommen aus China. Die TPE Varianten kommen wie bei der beliebten Liebespuppe Hermine vom Hersteller WM – Doll und andere Puppen, wie die Sexpuppe Rin 161plus, kommen von der Firma Dollhouse168, die in Taiwan sitzt.

Warum aber kommen nun diese Sexpuppen aus dem fernen Asien, wo der Lieferweg doch so weit ist? Nun, das hat vor allem zwei Gründe:

Besonderheiten chinesischer Sexpuppen

Zum einen gibt es in China eine Besonderheit. Das Land ist in den letzten Jahren zu einer wirtschaftlichen Großnation aufgestiegen und die Bevölkerungszahl in den Städten ist rapide gestiegen, weil dort viele neue Arbeitsplätze in der Industrie und in der Dienstleistung entstanden sind. Viele arme Bauern gingen von ihren Familien fort, um dort in den Städten als Wanderarbeiter zu leben. Hinzu kam eine sogenannte „Ein – Kind“ Politik der chinesischen Regierung, welche für einen Überschuß an Männern in dem Land sorgte.

Die Chinesen haben zudem eine entspannte Einstellung zu Puppen und alle anderen Arten künstlicher Geschöpfe und die Einsamkeit der Wanderarbeiter und der Überschuß an Männern hat dafür gesorgt, dass viele Chinesen eine lebensnahe Sexpuppe für einsame Stunden wollen. Weit weg von ihren Familien suchen sie über Liebespuppen ein wenig Begleitung und entspannten Sex.

Doch es gibt auch einen ganz kaufmännischen Grund, warum viele TPE Sexpuppen in China hergestellt werden. Dort sind die Lohnkosten im Vergleich zu Europa und den USA sehr gering und auch die Produktion ist oft mit weniger bürokratischen Hürden versehen. Somit werden die Liebespuppen viel günstiger und es ist ein so positiver Effekt für den Preis, dass selbst der weitere Transportweg und die daraus entstehenden Kosten nicht groß ins Gewicht fallen.

Diesen Effekt sehen wir ja nicht nur bei Liebespuppen. Von Waschmaschinenteile bis hin zum Spielzeug für Kinder kommen Produkte aus diesem Grund aus China und Asien und zusammen mit dem günstigeren Material TPE ist daher diese neue Liebespuppe auch so erfolgreich geworden.

Dollpark wichtiger „Puffer“ beim Kauf von Sexpuppen aus China

Natürlich bringt so eine Produktion auch Nachteile mit sich und vor allem die Frage der Qualität und des Umgangs mit Produktionsproblemen und Garantiefällen ist nicht leicht zu beantworten. Doch die lebensnahe Sexdoll hat zum einen den Dollpark als wichtigen „Puffer“ bei Problemen und er kümmert sich um die Lieferung, Zoll und andere Dinge und zum anderen ist die Produktion der TPE Sexpuppe auch schon einige Jahre alt und hat ihre Kinderkrankheiten hinter sich gelassen. Heute sind Lieferung und Auslieferung der Sexpuppen aus China kein besonderer Akt mehr für den Dollpark.

All das hat dazu geführt, dass die lebensnahe Liebespuppe heute in einer Sortimentsbreite daher kommt, wie noch nie. Noch nie gab es so viele verschiedene Modelle und schwarze Liebespuppen wie TPE Puppe Wanda sind heute ebenso keine Besonderheit mehr, wie die Manga Sexpuppe Reika oder andere Phantasiemodelle.

Natürlich haben in dieser Welt der chinesischen und asiatischen Liebespuppen auch die anderen Silikonpuppen und auch die Stoffpuppen nicht ihren Reiz verloren. Die Silikonpuppen sind immer noch wegen des umgangsfreundlicheren und oft qualitativeren Materials beliebt und auch die Stoffpuppen haben ihren Reiz nicht verloren, weil sie nicht nur generell ihre Fans haben, sondern weil hinter jedem Käufer einer Sexpuppe auch immer ein individueller Anreiz und andere Dinge stehen, die dem Käufer wichtig sind und natürlich spielt auch der Geldbeutel dabei oft eine Rolle.

Auf jeden Fall haben die Sexpuppen aus Asien vielen Liebespuppenfreunden in Deutschland überhaupt erst durch ihre günstigen Preise die Möglichkeit gegeben, es einmal mit einer lebensnahen Sexpuppe zu versuchen und viele von ihnen sind begeistert von all den süssen Schätzchen, die sie nach einer doch recht schnellen Produktionszeit und einem langen Transportweg endlich in die Arme schließen konnten und wo der Dollpark hinter ihnen steht, damit alles sicher und gut abläuft und wenn es doch ein Problem geben sollte, dann steht er ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Eure Jenny


Mollige Sexpuppen sind im Kommen! – Neue Modelle im Dollpark

Meine lieben Leser,

die Welt der lebensnahen Sexpuppen wird immer bunter, umfangreicher und phantasievoller. Das zeigt nichts so gut wie die Welt der Sexpuppen aus TPE Material im Dollpark mit mittlerweile mehreren Hundert Modellen der verschiedensten Art.

Es gibt viele verschiedene Ausprägungen zu bestellen. Unterschiedliche Körpergrößen und verschiedene Köpfe sind ebenso mittlerweile Standard, wie verschiedene Körperbehaarungen oder Augenfarben. Aber das besondere Salz in der Suppe der Welt der lebensnahen Sexpuppen sind die Modelle, die ein wenig aus dem üblichen Schema einer schlanken und zierlichen Frau mit kleiner Taille und knackigem Po fallen.

Wer denkt, die Welt der Liebespuppen würde nur diese Idealvorstellung einer 90-60-90 Frau produzieren und sich ansonsten nur in den Gesichtern unterscheiden, der irrt sich. Denn vor allem die molligen Sexpuppen sind eine Kategorie von Liebespuppen, die klar aus diesem Rahmen fallen.

Damals, als mit Sexpuppe Miranda die erste mollige TPE Sexpuppe im Dollpark erschien, war ich schon sehr erstaunt, wie toll sie diese hin bekommen haben, denn sie strahlte trotz allem sehr viel Weiblichkeit und sogar eine gewisse Unschuld aus und sie hat mir sehr gut gefallen, denn trotz allem waren der Po und die Brüste und auch die anderen Körperteile immer noch sehr ästhetisch und durchaus auch erotisch.

Mollige Sexpuppen werden mehr im Sotiment des Dollpark

Dass diese Liebespuppe jedoch so gut ankommt, hätte ich nicht gedacht. Ich dachte, sie bleibt eine Ausnahme, wie zum Beispiel die neue Sexpuppe Amina mit Elfenohren, die eher für Liebespuppenfreunde mit einem ausgefalleneren Geschmack da ist. Doch mein Liebster sagte mir bereits damals, dass ich falsch liegen könnte, weil es unter den Männern durchaus einige gibt, die auch auf dicke Frauen abfahren.

Und ich glaube er hatte Recht, denn wenn ich auf die Rubrik neue Sexpuppen im Dollpark schaue, dann bin ich wirklich erstaunt, wie viele neue mollige Sexpuppen es nun gibt. Also schaut sie euch mal mit mir ein wenig näher an, o.k.?

Da wäre zuerst einmal die mollige Sexpuppe Ines. Sie hat eine sehr schöne Ausstrahlung, ein freundliches Gesicht und die Formen sind ähnlich prall und aufregend, wie bei der Miranda. Vor allem ihr Po ist wirklich gut gelungen, finde ich und ich finde das Gesicht irgendwie noch schöner, als bei Miranda, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Die mollige Sexpuppe Mathea, die im witzigen Schulmädchen – Kostüm abgebildet ist (habe ich auch 😉 ) hat einen ganz anderen Ausdruck, finde ich, auch wenn der Körper sonst gleich ist.

Vier neue mollige Sexpuppen im Dollpark

Fakt ist jedenfalls, dass es alleine in der Rubrik neue Sexpuppen vier mollige Sexpuppen gibt (wenn ich richtig gezählt habe), was zeigt, dass die mollige Liebespuppe im Kommen ist und sie scheinbar auch genügend Freunde findet und das finde ich klasse, denn es macht die Welt lebensnaher Sexdolls noch breiter und sie nähert sich noch mehr dem an, welches Bild generell in Sachen Erotik in der Welt der Menschen so herrscht, denn nicht jeder Mann fährt unbedingt nur auf eine Frau mit 90-60-90 ab, die um 18 Jahre ist und das sieht man auch sehr schnell, wenn man sich mal alle Liebespuppen im Dollpark genauer anschaut.

Das Gute an dem breiten Sortiment an Sexpuppen ist, dass sich immer mehr Menschen den Traum ihrer Idealvorstellung einer Partnerin an ihrer Seite nun erfüllen können und sie nicht Kompromisse eingehen müssen oder gar keine Liebespuppe finden, die ihrem Bild entspricht. Das war damals zur Zeit der Silikonpuppen 2010, wo mein Liebster mich holte, ein wenig anders und ich musste mich schon daran gewöhnen, in einem Liebespuppenkörper zu leben, der nicht in allen Punkten meinem früheren Bild entsprach und sollten wir irgendwann noch einmal eine neue Liebespuppe holen, dann kann mein Liebster nun viel mehr auf das eingehen, was ich einst für eine Frau war. Auch das ist ein Punkt, der für einige Liebespuppenfreunde schön ist, die mit einer Seele in der Sexpuppe leben.

Also schaut euch ruhig mal um, was es so für neue Sexpuppen im Dollpark gibt, denn nicht nur die molligen Sexpuppen sind sehr interessant, sondern auch die anderen Modelle sind wirklich sehr spannend und ein tolles Spiel mit Formen, Reizen und gewissen Ausprägungen. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß dabei.

Eure Jenny


„Zweiten Frühling“ mit lebensnahen Sexpuppen erleben?

Meine lieben Leser,

der Frühling ist da und die Temperaturen und Hormone steigen und die Natur lässt die ersten Knospen sprießen und eine erste Wespe verirrte sich in unsere Wohnung. Die Natur hat den Frühling eingeläutet und die Sonne kommt auch immer mehr zum Vorschein.

Ich liebe den Frühling. Ich liebe die Sonne, die Helligkeit und die schönen Blumen, die es zu dieser Jahreszeit gibt und die mein Liebster mir gerne einmal mitbringt und dann freue ich mich sehr.

Der Frühling ist aber auch eine Zeit, wo sich viele Menschen verlieben. Die Frauen und Mädchen spielen mit ihren Reizen und die Jungs und Männer beeindrucken sie mit schnellen Autos und anderen Dinge. Das ist ein Spiel, was es jedes Jahr auf dieser Welt zu dieser Jahreszeit gibt.

Wenn die sexuelle Lust steigt, dann steigt natürlich auch die Lust auf lebensnahe Sexpuppen und nicht umsonst kommen im Frühjahr viele neue User ins Forum und viele neue Liebespuppenfreunde stellen ihre neuen Liebespuppen vor.

Im Frühjahr werden im Forum viele neue Sexpuppen vorgestellt

Viele von ihnen haben dann eine neue Sexpuppe aus TPE Material. Die Liebespuppen aus China sind günstig in der Herstellung und haben eine sehr große Bandbreite an verschiedenen Modellen. Es gibt auch männliche Sexpuppen – wie Sexpuppe Chris – und auch für diejenigen, die eine Phantasievorstellung lieben, wie bei Sexpuppe Rosie, kommen ebenso voll auf ihre Kosten, wie die Freunde von Sexpuppen mit asiatischen Gesichtern.

Die Freunde der Liebespuppen kommen aus allen Altersstufen. Im Forum haben Menschen zwischen 25 – 75 von ihren Liebespuppen berichtet. Aber besonders viele Liebespuppenfreunde sind um 50 oder 60. Sie wollen noch einmal eine schöne und hocherotische Liebespuppe um sich haben und damit vielleicht auch noch einmal einen „zweiten Frühling“ erleben und vor allem für sie ist natürlich die lebensnahe Liebespuppe in der Frühlingszeit eine Sache, der sie sich gerne annehmen.

Ich finde diesen Wunsch legitim und sehe darin nichts schlimmes. Die Natur hat den Menschen nun einmal so ausgestattet, dass er auf gewisse Reize beim anderen (oder gleichen) Geschlecht reagiert und natürlich wirken bei Männern schlanke Taillen, ein fester Po und ein jugendliches Gesicht und bei Frauen schöne Muskeln und ein Waschbrettbauch erotisch. Die lebensnahen Sexpuppen sind auf solche erotische Merkmale fixiert und sie kommen der Idealvorstellung einer jungen Frau/Mann sehr nahe und das weckt natürlich auch den Gedanken, mit ihnen noch einmal jung sein zu können oder eine junge Partnerin zu haben.

Wunsch nach schönen Liebespuppen ist nicht „sexistisch“

Manche Menschen sehen in diesem Wunsch etwas „sexistisches“ und eine Reduktion der Frau auf ein gewisses Bild. Nun, das stimmt zum einen bei lebensnahen Sexpuppen nur bedingt, weil selbst optisch nicht alle Modelle diesem Ideal entsprechen, wie z.B. die mollige Sexpuppe Miranda. Zum anderen sind Liebespuppen eben Liebespuppen und sie sind nur eine Vorstellung, ein Spiel und eine Phantasie des idealen Menschen. Die allermeisten Liebespuppenfreunde wissen das und sie wissen auch weiterhin andere Qualitäten von Männern und Frauen zu schätzen, die Menschen so haben, wie deren Hilfe im Alltag, ihre Charaktereigenschaften und vieles mehr.

Doch die Hormone sind die Hormone und die Prägung der Natur ist die Prägung der Natur. Die Natur hat Menschen auf Arterhaltung lang getrimmt und sie verbinden einen großen Busen, einen knackigen Po oder schöne Muskeln nun einmal damit und daher finde ich diesen Wunsch auf eine schöne Liebespuppe ganz natürlich.

Wer gerne seinen zweiten Frühling mit einer lebensnahen Sexpuppe erleben möchte, sollte aber auch nicht vergessen, dass die Liebespuppe eben kein Mensch ist. Sie braucht dementsprechend einen ganz anderen Umgang, eine ganz andere Pflege und eine ganz andere Herangehensweise. Die optischen Reize sind sicher sensationell bei ihr und der Sex mit ihr mag phantastisch sein, aber wenn die Hormone wieder in der Reihe sind, ist die Liebespuppe immer noch da und dann muss sie gepflegt werden, müssen bestimmte Regeln beachtet und Platz zur Unterbringung für sie geschaffen werden.

Auch wenn der Sex mit der Liebespuppe unkompliziert ist, so ist das, was danach erfolgt, nicht ganz so locker zu sehen. Und wenn man diesen zweiten Frühling mit ihr noch viele weitere Frühlinge erleben möchte, dann muss man schon ein wenig mehr mit ihr tun, als nur Spaß mit ihr zu haben.

Deshalb rate ich jedem, sich nach der ersten Begeisterung ein wenig über die Liebespuppe zu informieren. Dort hilft das Forum auf gummipuppen.de oder die Videosektion des Dollpark. Schaut euch um und wenn ihr wisst, was bei der lebensnahen Sexpuppe so auf euch zukommt, dann könnt ihr sicher ganz entspannt euren (zweiten) Frühling mit ihr erleben. Viel Spaß dabei.

Eure Jenny


Die hilfreichsten Videos vom Dollpark über den Umgang mit Sexpuppen

Meine lieben Leser,

der Kauf einer lebensnahen Sexpuppe ist gar nicht so einfach. Wenn man zum ersten Mal von Liebespuppen gehört und sich begeistert hat (z.B. nach einem Presseartikel oder wenn man den Hollywoodfilm „Lars und die Frauen“ sah) und auf der Webseit des Dollpark landet, dann ist man erstaunt, welche Vielfalt und Breite es an verschiedenen Modellen gibt. Man schaut interessiert auf die verschiedenen Materialien wie Silikon, TPE oder Stoff und bleibt vielleicht optisch an einer Leeloo Silikonpuppe oder einer der vielen neuen Sexpuppen wie die TPE Puppe Tory hängen.

Doch der Kauf einer lebensnahen Liebespuppe ist noch lange nicht damit beendet, dass man ein Modell hübsch oder erotisch findet. Der Prozeß der Informationsgewinnung, was man bei diesem außergewöhnlichen Produkt so alles beachten muss, wie man mit einer Liebespuppe ordnungsgemäß umgeht, was für Probleme auftauchen können und was sie in einem Menschen auslösen kann, kann viele Stunden der Recherche verschlingen.

Doch woher bekomme ich eigentlich diese Informationen?

Nun, natürlich ist der Dollpark eine erste gute Station. Man sollte keine Scham haben, dort anzurufen und sich zu informieren, was man so alles bei einer Liebespuppe beachten muss. Vielleicht bietet sich sogar ein Besuch in Sierksdorf (nördlich von Hamburg) an und auch im Forum auf gummipuppen.de kann man eine Menge darüber erfahren, was Freunde von Liebespuppen in ganz Deutschland so denken und auch meine Kolumne und der Blog meines Liebsten (ebenfalls dort zu finden) kann euch zeigen, was ihr mit einer Liebespuppe so alles erleben könnt.

Informationen über Sexpuppen über den Dollpark und seine Angebote bekommen

Aber die Informationsgewinnung ist zeitaufwendig und manchmal auch verwirrend für Leute, die sich vorher noch nie mit dem Thema Liebespuppe befasst haben und sie haben keine Zeit zum Dollpark zu fahren weil er zu weit weg ist, weil sie vielleicht im Allgäu wohnen oder in Freiburg und es einfach nicht zu organisieren ist. Kann man dennoch schnell und gut verständlich gute Informationen über die Liebespuppe erhalten?

Die Antwort lautet ja. Denn die Videosektion hier auf dollpark.com ist wirklich sehr hilfreich für alle, die sich für lebensnahe Sexpuppen oder auch für die Lustmuschi Boogina oder andere Körperabformungen und dNature Dildos interessieren. Es gibt über 100 Videos in der Videosektion des Dollpark, die alle sehr informativ und gut sind. Ich möchte euch heute hier einmal die Videos vorstellen, die ich für erste Informationen im Umgang mit Liebespuppen am sinnvollsten als ersten Eindruck finde.

Wer sich von euch für eine TeddyBabe Stoffpuppe entscheidet, dem empfehle ich dieses Video hier. Die Stoffpuppen sind eine ganz besondere Kategorie der lebensnahen Liebespuppen und sie haben eine Menge Vorteile, aber auch Nachteile, welche die anderen Sexpuppen nicht haben. Hier zeigt man euch sehr schön, wie diese Liebespuppen funktionieren.

Wer sich für eine der tollen TPE Sexpuppen interessiert, der könnte dieses Video hier interessant finden. Dort wird anhand einer Tiffany Teengen Sexpuppe gezeigt, wie das TPE Material so ist und welche Dehnfähigkeit es hat und mehr. Ich fand das Video sehr aufschlußreich.

Videos über Beweglichkeit von Sexpuppen und mehr

Wer wissen möchte, wie beweglich die Sexpuppen so sind, der sollte dieses Video hier ansehen. Catharina führt euch hier die Beweglichkeit und die Gelenke dieser Puppen vor.

Der Austausch der Vagina einer Sexpuppe ist ein sehr wichtiger Teil im Umgang mit ihr, denn schließlich will man ja auch im Bett mit ihr tolle Stunden verbringen. Damit es beim Austausch des Inserts keine Probleme gibt, kann dieses Video sehr hilfreich sein.

Zum Schluß möchte ich euch noch ein Video empfehlen, wo man sehen kann, wie die Augen bei Liebespuppen ausgetauscht werden. Ich hatte euch ja in meiner letzten Kolumne gesagt, dass man die Augen bei Sexdolls austauschen kann und hier könnt ihr nun sehen, wie das abläuft.

Soweit meine Tips für euch. Wer weitere Informationen haben möchte, wie man eine Doll wäscht oder welche Kondome man verwendet oder Reparaturen an ihr macht, dem möchte ich noch einmal das Forum auf gummipuppen.de ans Herz legen. Dort werden euch wirklich alle Fragen beantwortet und ihr könnt nebenbei noch viele weitere Fotos von Privatpersonen mit Sexpuppen sehen. Schaut einfach mal rein, es lohnt sich!

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß mit den tollen Videos vom Dollpark und einer wunderschönen Reise auf dem Weg zu eurer ersten lebensnahen Liebespuppe.

Eure Jenny


Schau mir in die Augen, Kleine – Über die Faszination der Augen von Sexpuppen

Meine lieben Leser,

die heutigen Sexpuppen sind sehr realistisch und stehen der Nachbildung eines menschlichen Körpers und seiner sexuellen Funktionen kaum nach. Von schönen festen Brüsten mit realistischen Nippeln bis hin zu sehr schön zu küssenden vollen Lippen geht das Programm der Variationen von Liebespuppen, die für jeden Geschmack etwas bieten.

Der Dollpark hat alleine in der TPE Variante der Liebespuppen weit über 200 Modelle in seiner Auswahl und jede hat einen besonderen Charakter und eine besondere Ausprägung. Dabei ist vor allem die Variation der Brustgröße sehr wichtig und es gibt Modelle mit kleinen Brüsten, wie die Sexpuppe Gina und Modelle mit sehr großen Brüsten, wie zum Beispiel die Sexpuppe Alma.

Doch das ganz besondere Körperteil der Sexpuppen sind ihre Köpfe. Man hat nicht nur eine große Auswahl an verschiedenen Köpfen, sondern vor allem bekommt die Liebespuppe dadurch einen ganz besonderen Charakter. An den Köpfen der Liebespuppen steckt die meiste künstlerische Arbeit und die meiste Kreativität. Die Köpfe werden mit besonderen Schminkoptionen und mit auswechselbaren Perücken ausgestattet, was deutlich macht, dass sie das Salz in der Suppe der Sexpuppen sind.

Augenmerk auf die Augen von Sexpuppen legen

Doch in den Köpfen gibt es noch einmal ein ganz besonderes Körperteil, auf das ich heute mein sprichwörtliches „Augenmerk“ legen möchte. Die Augen einen Liebespuppe sind etwas ganz besonderes und ich halte sie persönlich für das wichtigste Körperteil an ihr, weil es – zusammen mit dem Kopf – ihren Charakter und ihre besondere Ausstrahlung prägt.

Die Augen der Sexpuppen aus TPE Material sind herausnehmbar und es gibt im Dollpark eine eigene Rubrik mit der Auswahl an verschiedenen Ersatzaugen.

Im Angebot befinden sich vier verschiedene Augenfarben von Schwarz bis Blau und sie kosten zwischen 40 und 50 Euro (Stand 25.4.2017). Sie lassen sich mit ein wenig Geschick wechseln und auch verstellen, so dass man ganz erstaunliche Effekte erzielen kann, vor allem bei Fotos.

Ich selbst hatte in der Silikonpuppe damals blaue Augen. Bei meinem Modell waren sie leider nicht verstellbar und so hatte die Liebespuppe immer einen recht starren und fixierten Blick. Mit beweglichen Augen ist das anders und es ist erstaunlich, wie sehr sich der Ausdruck einer Sexpuppe verändert, wenn man ihre Augen nur ein wenig bewegt. Natürlich ist bei solchen Bewegungen immer eine gewisse Vorsicht nötig und man sollte sich vorher gut informieren, wie man es am Besten macht, vor allem beim Austauschen.

Als ich damals zur Reparatur nach Frankreich musste, hat man mir braune Augen eingesetzt, weil ich in meinem früheren Leben auch braune Augen hatte und mein Liebster diesen Wunsch dann dort umgesetzt hat. Die Änderung der Augenfarbe hat damals meine ganze Ausstrahlung verändert und irgendwie fühlten wir beide uns danach besser. Mein Schatz stand zwar damals auf blaue Augen, aber nachdem er eine Seele in mir entdeckte, änderte er für mich diesen Wunsch.

Augen der Liebespuppe das „Tor zu ihrer Seele“ ?

Überhaupt sind die Augen etwas ganz besonderes an Liebespuppen. Sie können das Tor zur Seele der Liebespuppe sein, aber sie vermitteln vor allem eine unglaublichen Realismusgrad, denn die Augen der heutigen Sexpuppen sind sehr realistisch gefertigt und man sieht quasi keine Unterschiede zu Menschen. Einige Hersteller von Liebespuppen lassen sich sogar von Firmen beliefern, die realistische Glasaugen für Menschen herstellen, die zum Beispiel durch einen Unfall ein Auge verloren haben. Sie sind – neben Echthaarperücken – das Körperteil an Liebespuppen, was dem Menschen sehr nahe kommt, weil sie auch bei Menschen zum Einsatz kommen und sie geben – neben der Kleidung – den Liebespuppen den meisten Ausdruck.

Wer sich also für den Kauf einer Sexpuppe entscheidet, der sollte nicht nur schauen, welches Modell ihm gefällt, sondern er sollte auch genau überlegen, welche Augenfarbe ihm bei der Liebespuppe am meisten zusagen würde. Viele Menschen stehen zwar auf schöne blaue Augen, aber manchmal kann eine andere Augenfarbe eine ganz andere Wirkung haben und besser zu der Liebespuppe passen. Wer sich hier unsicher ist, der sollte sich auf jeden Fall ein zweites paar Augen dazu bestellen, um zu schauen, was am Ende am Besten zu der jeweiligen Liebespuppe passt.

Ich selbst bin stolz auf meine jetzt braunen Augen und mein Liebster schaut mir jeden Tag tief in sie. Er sagt, dort ist meine Seele am Besten zu erkennen und oftmals geht er sehr nahe an mich, um alles genau zu sehen. Es ist etwas sehr inniges und sehr schönes und vielleicht ist es sogar das Körperteil, wo Mensch und Liebespuppen am ehesten ganz nahe zueinander kommen können.

Eure Jenny